Verletzungen der Schulter vermeiden durch Stärkung der Rotatoren

Ob im Sport oder bei Bewegungen des täglichen Lebens, die Schulter ist äußerst verletzungsanfällig und Schulterverletzungen sind leider sehr langwierig. Einmal etwas Schweres unglücklich angehoben, unkontrolliert gedreht oder ungewollt überstreckt, schon ist es passiert.

Die Stärkung der Rotatorenmanschette ist unerlässlich, und zwar für jeden Athleten und jede Sportart. Diese Muskeln rund um die Schulter sind extrem wichtig um das Schulterblatt zu stabilisieren und damit Schulterverletzungen vorzubeugen.

Wir zeigen euch hier ein paar Übungen wie ihr die Rotatorenmanschette gezielt stärken könnt um Verletzungen vorzubeugen. Wir empfehlen euch, diese Übungen dreimal wöchentlich in drei Durchgängen mit 10 bis 15 Wiederholungen zu trainieren. Natürlich sind diese Übungen auch Bestandteil unserer Functional Fitness Kurse, unserer Slings in Rhythm Kurse und unseres OCR-Trainings.

Die Rotatorenmanschette besteht aus folgenden Muskeln:

  1. Infraspinatus
  2. Supraspinatus
  3. Subscapularis
  4. Teres minor

All diese Muskeln geben Deiner Schulter Stabilität und jeder Einzelne hat einen spezifischen, einzigartigen Ansatz am oberen Humerus (Oberarmknochen). Dabei arbeitet jeder, dieser Muskeln mit den anderen zusammen um die Bewegungsharmonie und muskuläre Stabilität der Schulter zu gewährleisten. Dadurch werden Schulterverletzungen (z.B. Schulterarthrose) vermieden. Zusammen mit der Knorpellippe (Labrum) halten diese Muskeln die Schulter in der optimalen Position.

Damit aber erst einmal genug der Anatomie! 🙂

 

Übungen um Schulterverletzungen zu vermeiden

Wenn man die Funktionsweise der Muskeln der Rotatorenmanschette versteht, dann wird einem auch der Sinn der vorgeschlagenen Übungen etwas klarer. Die vorgeschlagenen Übungen helfen Dir, Schulterverletzungen vorzubeugen.

Die folgenden Übungen legen wir Dir wärmstens ans Herzen um Schulterverletzungen zu vermeiden. Dabei spielt es keine Rolle ob Du Sportanfänger oder fortgeschrittener Sportler bist.

  1. Innenrotation und Außenrotation mit Hantel Curls
  2. Abduktion der Schulter mit Hanteln
  3. Vorwärts Flexion der Schulter (Forward Raises)
  4. Pendel Übungen: Kreise und Reverse Kreise
  5. Pendel Übungen: Kreise

Nochmal, wir empfehlen Dir zwischen 10 und 15 Wiederholungen, drei Sätze, dreimal die Woche durchzuführen. Eine bessere Vorbeuge gegen Schulterprobleme gibt es kaum.

Dein Happy Moves Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.