Stabilisationstraining mit dem Sling Trainer

Vor etwa 300.000 Jahren richtete sich der Homo Sapiens auf, sah sich um und begann die Welt zu erobern. Er entwickelte sich körperlich und geistig in einem (evolutionär gesehen) rasendem Tempo weiter und so entstand der Mensch wie wir ihn heute kennen.

Unsere Vorfahren waren hervorragende Sportler, auch wenn sie das damals nicht wussten. Jeden Tag legten sie viele Kilometer gehend und laufend zurück und erbrachten erstaunliche, körperliche Leistungen. Dabei war ihre Ausdauer so groß, dass sie als Treibjäger Tiere erlegen konnten, die zwar schneller als sie selbst waren, aber eben nicht so ausdauernd wie der Mensch.

Die menschliche Evolution

Dabei passte sich der Körper des Menschen an die Belastungen des „Steppenläufers“ an. Sein Skelett, seine Gelenke, seine Sehnen und Bänder wurden durch die Belastung stark. Eine durch die intensive Bewegung gekräftigte Muskulatur unterstütze den Menschen funktionell und schützte Gelenke und die Knochen indem ein Großteil der Bewegungsbelastung muskulär abgefangen wurde.

Genau so ist unser Körper noch heute konzipiert. Evolutionär gesehen sind wir heute noch „Steppenläufer“. Bewegung gehört zu unserem Naturell und hält uns gesund.

Die Realität sieht jedoch anders aus. Beruflich bedingt sitzen wir zu viel, die Couch saugt uns wie ein Tunichtgut an, süchtig schauen wir uns im Mobiltelefon fitte Menschen an anstatt uns selbst zu bewegen. Nur gut, dass es Netflix gibt und wir dadurch keine Zeit für ein schlechtes Gewissen haben.

Ich übertreibe bewusst, aber leider treffen diese Zeilen auf einen Großteil der Menschen der Industriestaaten zu.

Ich weiß aber auch, dass ihr als treue Happy Moves Gäste anders seid. Euch ist eure Gesundheit und euer Körper wichtig. Deshalb besucht ihr meine Kurse, egal ob physisch oder online. Ihr geht Laufen, Schwimmen und in die Berge. Ihr seid aktiv, fördert und fordert euren Körper.

Wir bleiben zusammen fit!

Stabilisationstraining mit den Schlingen

Durch Dein aktives Leben beugst Du Krankheiten vor und stärkst Deinen Körper. Doch gerade die Gelenke brauchen mehr. Damit diese dauerhaft leistungsfähig und gesund bleiben, müssen von den sie umgebenden Muskeln geschützt werden.

Du musst also Deine Muskulatur durch zielgerichtetes Stabilisationstraining stärken! Eine besonders effektive Methode stellt das Stabitraining mit den Schlingen (Sling Trainer) dar.

Stabitraining mit dem Sling Trainer
Stabitraining ist für Läufer und Nichtläufer wichtig!

Mit den Schlingen trainierst Du mit Deinem eigenen Körpergewicht gegen die Schwerkraft. Dadurch, dass die Schlingen an einer einzigen Aufhängung befestigt werden ensteht eine natürliche Instabilität. Dein Körper muss also nicht nur sein Gewicht halten und die Übungen durchführen sondern auch dauerhaft mit allen ihm zur Verfügung stehenden Muskeln arbeiten um im Raum stabil zu bleiben. Dadurch trainierst Du auch die Muskelgruppen an die Du sonst nur schwer ran kommst.

In dem folgenden Video habe ich Dir sechs Übungen herausgesucht die Deine Sprunggelenke, Knie und Hüftgelenke stabilisieren und Deine Beinmuskeln stärken. Ganz egal ob Du gerne läufst, tanzt oder eine andere Sportart betreibst, dieses Stabi-Training hilft Dir weiter.

Bitte führe die Übungen in zwei Sätzen durch. Die genaue Aufteilung habe ich Dir in folgender Tabelle zusammen gestellt.

ÜbungAnzahl der SätzeEinheit (Wdh./Zeit)Pause
Ausfallschritt21530 Sekunden
Bergsteiger21530 Sekunden
Seitstütz230 Sekunden (beide Seiten)30 Sekunden
Unterarmstütz260 Sekunden30 Sekunden
Seitlicher Ausfallschritt21530 Sekunden
Wadenheben21530 Sekunden
Dein Stabi Workout
Stabitraining mit den Slings

Zum Sling Trainer Test

Viel Spaß mit dem Workout,

eure Sigi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.